C-Juniorinnen

Jahrgang 2004/2005

Trainingszeiten:

Dienstag 18:00 - 19:30

Freitag 18:00 - 19:30

 

Trainingszeiten Halle

keine festen Hallenzeiten

Trainer C Juniorinnen

 Rainer Wörz

 Tel: 0152/53188699 

 mail

 


Co-Trainer der C-Juniorinnen ist Marvin Freidel

Saisonbericht der B-Juniorinnen

Unsere B-Mädels verspielten in den letzten Wochen die Chance auf einen der ersten 3. Plätze in der Landesligastaffel 2.

Mit einer Niederlagenserie gegen Spvgg Ketsch 1:7, TSV Wieblingen 0:1, ASV Hagsfeld 1:5 und JSG Büchenau/Obergrombach 2:3 wurde abschließend der 6. Platz belegt.

Der Tabellenplatz ist enttäuschend, rückblickend war es aber eben doch eine tolle Saison die unsere U17 spielte.

Neben vielen guten Spielen entwickelten sich die Spielerinnen weiter. Der Kroatienaufenthalt hat allen Mitfahrern Spaß gemacht und war auch sportlich eine tolle Zeit.

 

Mit Kim Illa und Leonie Leichsenring debütierten 2 unserer Sprösslinge bei der ersten Frauenmannschaft des SSV in der Oberliga Baden-Württemberg. Amelie Weschenfelder, Jule Heilig, Lisa Berning und Emily Schönung spielten die letzten Partien bei den Frauen2 in der Landesliga Rhein-NeckarII. Aufgefüllt durch 5 C- Mädels des 2004/05er Jahrgang hatten unsere Spielerinnen eine enorme Doppelbelastung über die gesamte Rückrunde.

 

Lediglich in der Partie gegen Ketsch, die Gäste waren einfach besser, gab es nichts zu holen.

Gegen den ASV Hagsfeld waren 10 schlechte Minuten in der ersten Hälfte ausschlaggebend für die Niederlage.

Die Partien gegen TSV Wieblingen und die JSG Büchenau/Obergrombach hätten wir gewinnen müssen – allein die Chancenverwertung war mangelhaft.

Oft fehlte es in den spielentscheidenden Situationen an der Frische, ein bisschen Glück aber natürlich auch

an Geschick.

 

Letztlich ist es wichtig die Mädels für die Frauenteams spielfähig sind. Der Anfang ist gemacht nun freuen wir uns auf die neue Saison.

 

HoHei/IB

2. und 3. Spieltag der B-Juniorinnen

In der völlig zerstückelten Rückrunde in der Landesliga der B-Juniorinnen hatten die SSV Mädels zwischen März und Anfang Mai ganze 3 Pflichtspiele.

Heimspiel gegen TuS Mingolsheim 2

Am 2. Spieltag gastierte die TuS Mingolsheim2 im SSV Sportpark. Eine grottenschlechte 1. Halbzeit, mit Fußball zum Abgewöhnen wurde den zahlreichen Zuschauern im Derby geboten. Wir erspielten uns 3-4 Gelegenheiten in den ersten 15 Minuten. Danach war es ein an Lustlosigkeit kaum zu überbietendes Ballgeschiebe. Letztlich hatten wir Glück das die Gäste

ihre zwei Torschüsse neben das Tor setzten. So gingen die Teams mit 0:0 in die Pause.

 

Nach erfolgtem Halbzeitgespräch präsentierte sich die Mannschaft deutlich Willensstärker. Um Kapitän L. Leichsenring schaffte es die Mannschaft eine tadellose Halbzeit zu spielen. Mit 4 Treffern und etlichen weiteren Möglichkeiten, die allesamt gut herausgespielt wurden, betrieb die Mannschaft für die schwache erste Hälfte Wiedergutmachung.

Letztlich ein verdienter Sieg nach wenigstens einer guten Halbzeit.

Gastspiel beim FC Neibsheim

Im 3. Spiel der Runde gastierte unsere U17 beim FC Neibsheim. Die Kraichgau Elf kannten wir nicht. Recht selbstsicher mit ordentlichem Passspiel gingen wir ins Spiel. Unsere Offensivreihe versuchte den Gegner immer wieder unter Druck zu setzen. Hinten standen wir sicher und ließen während des ganzen Spiels nur wenig brenzlige Situationen zu. Recht früh erzielte L. Berning die 1:0 Führung. Wir machte weiter Druck, versuchten den Gegner früh zu stören und auf die 2. Bälle zu gehen. Verdienter Lohn das 2:0 durch L.Leichsenring. Wir hatten weitere gute Möglichkeiten die wir wie so oft leichtfertig vergaben. Mit der beruhigenden und verdienten Führung ging es in die Pause.

In der 2. Hälfte tat sich nicht mehr viel. Unsere Mannschaft verwaltete den Vorsprung und es blieb beim ungefährdeten 2:0 Auswärtssieg.

Istria Cup 2019 in Kroatien 18.04. – 22.04.2018

Unsere B-Juniorinnen spielen eine ordentliche Saison in der Landesliga. 

Unterstützen den Verein, sei es durch Helferdienste oder bei den Spielen unserer beiden Frauenmannschaften.

Verdienter Lohn – ein Turnier in Kroatien über die Osterfeiertage.

Am Gründonnerstag ging es bereits um 04:30 Uhr in Waghäusel los. 10 Stunden Fahrt lag vor den Mädels mit ihren Betreuern bevor wir unser Hotel in Medulin/Pula erreichten. Die Freude war groß als unser 4* Hotel bezogen

wurde. Das Hotel in direkter Strandlage mit Pool und die überragende Verpflegung erfüllten die Erwartungen. Die Betreuer labten sich etwas mehr am Buffet als die Mädels und kehrten mit etlichen Kilos mehr in den SSV

Sportpark zurück.

 

Do 18.04. Anreise Richtung Sonne

Fr 19.04.

Eröffnung im Amphitheater Pula

Am Karfreitag fuhr der SSV Tross zur großen Begrüßungsfeier nach Pula. Bei strahlendem Sonnenschein lief unsere Mannschaft in das große, altehrwürdige römisches Kolosseum ein. Sichtlich beeindruckt surrte bei den Mädels das nie vergessene Smartphone. Gemeinsam mit 50 anderen Teams wurde der sportliche Fairplay Schwur geleistet und dann ging es nach 2 Stunden zurück ins Quartier. Vorbereitung auf das erste Spiel.

1. Rundenspiel gegen Pfaffenhofen 3:0

Der erste Gegner des Turniers war die bayrische Mannschaft vom MTV Pfaffenhofen. Tat sich unsere Mannschaft in der ersten Hälfte noch schwer gelangen in Halbzeit zwei 3 Tore (Alisha, Helena, EmilyS.) zum ungefährdeten

Auftaktsieg.

Freizeit

Anschließend fuhren wir ins Hotel zurück. Die Mannschaft hatte frei und nutzte die Zeit Pool und das Meer zu erkunden. Etwas frisch war das Meerwasser was die meisten Wasserratten nicht von einem Bad abhielt. Etwas leichtsinnig in dieser entspannten Atmosphäre versprachen die Trainer ein Bad sollte am nächsten Tag ein weiterer Sieg gelingen.

Sa 20.04.

2. Rundenspiel Gerolfing 3:0

Die Spiele des zweiten Turniertages wurden in Banjole durchgeführt. Gleich zum Auftakt hatten wir es mit der Mannschaft des FC Gerolfing zu tun. Nach Toren von Marlene, Alisha, Valentina wurde auch dieses Spiel mit 3:0

gewonnen.

3. Rundenspiel gegen Istra (CRO) 1:1

Im abschließenden Gruppenspiel wartete die kroatische Mannschaft NK Istra auf uns. Die robusten, im Schnitt 1 Jahr älteren Spielerinnen des Gastgeberlandes schulten unsere Mädels in internationaler Härte. Nach dem ersten Gegentor des Turnieres erzielte unser Kapitän Leonie das 1:1 zum Endstand und Gruppensieg.

Nach dem eiskalten Bad der Trainer nutzen auch die Mädels die Gunst der Stunde und sprangen mit kompletter Garnitur, zur Freude der zahlreichen Jungsteams am Pool, in eben diesen. Am Abend wurde ausgiebig bei Bierpong und pooltischtennis gefeiert. Nach geheimen Informationen eines Insiders wurden auch erste Tanzschritte erlernt.

Nachdem die Spielerinnen Auswahl deutlich gegen das Betreuerteam beim Bierpong verloren hatte galt es die Bettruhe einzuhalten. Am nächsten Tag wollten wir uns schließlich achtbar gegen die A-Jugend des slowenischen

Teams ND Primorje aus der Affäre ziehen.

So 21.04.

Viertelfinale gegen Primorje (SLO) 0:4

Zunächst besuchte der Osterhase die Mädels und hatte sportlergerechte Nahrung mitgebracht. Das anschließend, erneut sehr reichhaltige Frühstücksbuffet sorgte für schwache 10 Minuten im Viertelfinale. Schnell lagen wir mit 3:0 im Rückstand. In der Pause gelang es die Mannschaft neu einzustellen. Letztlich ging das Spiel mit 4:0 verloren. Der Gegner war an diesem Tag einfach besser.

Afterworkparty

Abschlussfeier

Mit Platz 5 schaffte die Mannschaft ein tolles Ergebnis und hatte einen schönen Aufenthalt im sonnigen Kroatien.

Wir bedanken uns bei der Firma TuRom GMBH für die Unterstützung, bei den Betreuern Nicole H., Andreas L., Volker H., und den Trainern Rainer und Holger für schöne Tage!

Rückrundenauftakt der B-Juniorinnen

Unsere B-Mädels mussten zum Auftakt der Frühjahrsrunde zur JSG Waldbronn reisen. Der SSV Tross musste kurzfristig die Ausfälle von E. Köhler, I. Temel kompensieren. Die junge Mannschaft vom Trainerteam Heißler/Bossert ging nach der langen Vorbereitung mit 13 Spielerinnen auf dem Sportgelände des

TSV Reichenbach in die Frühjahrsrunde.

Die erfahrene Mannschaft der JSG Waldbronn spielte in der ersten Hälfte besser. Die Laufbereitschaft und das Tempo der Waldbonner setzte die SSV Elf viel Einsatz entgegen. Die schnellen Spielerinnen des Gegners stellten uns

immer wieder vor Probleme. Dank solider Defensivarbeit unserer Mannschaft wurden klare Möglichkeiten des Gegners verhindert. Die SSV Mädels wussten in der Defensive zu gefallen, mussten aber viel Laufarbeit und Einsatz aufbieten

um dem Gegner Paroli zu bieten. Lediglich zweimal kamen wir zu gefährlichen Situationen vor dem Tor konnten die Möglichkeiten aber nicht nutzen. Kurz um trotz Vorteilen für den Gastgeber neutralisierten sich die Teams in der ersten

Hälfte und es ging mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Pause.

 

Der Gastgeber hatte den besseren Start in die zweite Hälfte. Nachdem zunächst noch eine sehr gute Möglichkeit ausgelassen wurde erzielte C. Bischoff nach einer Unaufmerksamkeit in der 49. Minute die Führung. Danach hatte

Waldbronn eine weitere sehr gute Chance die vergeben wurde. Die SSV Mädels sammelten sich wieder. Es wurde etwas umgestellt und wir konnten nun endlich etwas Druck auf des Gegners Tor aufbauen. In der 65. Minute erzielte

V.Kalfas den Ausgleich. Der schön herausgespielte Treffer war der Auftakt zur besten Phase des SSV. Ein weiterer Treffer wurde wegen Abseits aberkannt, ebenso zwei weitere sehr gute Aktionen.

Letztlich blieb es beim hart umkämpften Unentschieden.

 

Es spielten: E. Neupert, A.Hambsch, M.Haag, A.Weschenfelder ,K.Illa, L.Leichsenring, E.Schönung, J.Heilig, L.Berning, V.Kalfas, M.Baumann, M.Layher

Vorrunde der C- Mädels

Die C-Juniorinnen des SSV hatten mit unglaublichen Verletzungspech zu kämpfen. Das Trainerteam wurde praktisch die komplette Vorrunde vor die schwierige Aufgabe gestellt überhaupt eine Mannschaft stellen zu können.

Durch die langfristigen Ausfälle der Stammspieler N. Wörz, M. Apacidi, T. Tasdere, R. Kammerer, J. Blattner, J. Federolf, J. Mayer und immer wiederkehrenden Erkrankungen der verbliebenen Spielerinnen blieb letztlich ein Puzzlespiel als Merkmal der Hinrunde.

 

Unsere Mädels schlugen sich dennoch achtbar. Unterstützt durch die D-Mädels, insbesondere C. Federolf, M.Heißler, C. Haag, und F.Fuchs, konnte mancher Erfolg gefeiert werden. Mit dem 4. Platz und einem positiven Torverhältnis machte die Mannschaft noch das Beste aus der Situation.

 

Glücklicherweise schaut es für die Rückrunde erheblich besser aus. R. Kammerer, N. Wörz und J. Mayer sind wieder im Training. Einige D- Mädels werden zur besseren Entwicklung frühzeitig hoch gezogen. Wir können somit mit unseren Mädels in der Frühjahrsrunde wieder rechnen.